0

Phaidras Liebe

Berliner Ensemble Neues Haus

Phaidras Liebe © JR-Berliner-Ensemble
bis 3. Jul 2022
Berliner Ensemble Neues Haus
Bertolt-Brecht-Platz 1
10117 Berlin
Sarah Kane

 

Aus dem Englischen von Sabine Hübner

 

Sarah Kane dekonstruiert den antiken „Phaidra“-Mythos radikal und spitzt ihn mit abgründigem Humor auf die Postmoderne zu. Hippolytos, der brennend begehrte Stiefsohn der Königin Phaidra, ist ein Antiheld, sex-, fress- und bildschirmsüchtig, einzig interessiert an der Macht der Manipulation, die er gleichsetzt mit Wahrheit. Diese Königsfamilie ist gezeichnet von Inzest und getrieben von Todessehnsucht. Zutiefst gedemütigt von Hippolytos, begründet Phaidra ihren Suizid mit der Unterstellung, Hippolytos habe sie vergewaltigt. Hippolytos nimmt die Schuld auf sich und wird vom Mob barbarisch hingerichtet. Erst im Schmerz der Folter erfährt er sich als lebendiger, freier Mensch.

Besetzung
Regie Robert Borgmann
Musik 123 CEREMONY (Robert Borgmann und Nazanin Noori)
Bühne und Kostüm, Video Robert Borgmann
Licht Rainer Casper
Dramaturgie Amely Joana Haag
Mit Stefanie Reinsperger
Robert Borgmann (Live-Musiker)
Nazanin Noori (Live-Musikerin)

Last Minute Tickets

Verwendung von Cookies

Zur Bereitstellung des Internetangebots verwenden wir Cookies.

Bitte legen Sie fest, welche Cookies Sie zulassen möchten.

Diese Cookies sind für das Ausführen der spezifischen Funktionen der Webseite notwendig und können nicht abgewählt werden. Diese Cookies dienen nicht zum Tracking.

Funktionale Cookies dienen dazu, Ihnen externe Inhalte anzuzeigen.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen wie unsere Webseite genutzt wird. Dadurch können wir unsere Leistung für Sie verbessern. Zudem werden externe Anwendungen (z.B. Google Maps) mit Ihrem Standort zur einfachen Navigation beliefert.

  • Bitte anklicken!