0

Wer Streamt was? Kultur in Zeiten von Corona. | KW6

In Zeiten von Corona ist die Kreativität in der Berliner Kulturszene gefragt. Die Theater- und Opernbühnen sind geschlossen, die Konzertsäle leer und an diesem Zustand wird sich bedauerlicher Weise allzu schnell auch nichts ändern. Daher verbleiben Kunst und Kultur wie so vieles andere bis auf weiteres im Digitalen. Auf Abstand von zuhause abrufbar bieten die Institutionen unterschiedliche Streaming- und Online-Formate an.

 

Unsere Streamings Tipps für die kommenden Tage:

SCHAUBUDE: 1/0/1 robots – hacking the binary code

Jede Gegenwart war mal eine mögliche Zukunft. 101 Jahre nach der Erfindung des Wortes »Roboter« scheint es keinen Weg aus der Dystopie zu geben. Ist eine Technologie ohne Unterwerfung, Unterbezahlung, Überheblichkeit und Überwachung doch möglich? Manufaktor plant eine balancierende Utopie-Maschine – zum Gegensteuern und Ausgleichen von Ungerechtigkeiten. Queer feminist robotopia is currently loading. […]

Online-Premiere auf Zoom: Freitag, 12. Februar um 20 Uhr
zum Stream

DEUTSCHES THEATER: MARIA STUART

Erst am Mittwoch wurde die Einladung zum diesjährigen Theatertreffen öffentlich und schon am kommenden Samstag ist die Inszenierung des Schiller Klassikers von Anne Lenk online zu sehen.

Maria Stuart, katholische Königin von Schottland, ist vor ihrem Volk geflohen, das ihr Auftragsmord an ihrem Gatten vorwirft. In England erhofft sie von ihrer Cousine, der protestantischen Königin Elisabeth, politisches Asyl, erhebt gleichzeitig aber Anspruch auf ihre Krone, als deren rechtmäßige Erbin sie sich sieht. Sie wird gefangen genommen und interniert, Befreiungsversuche von jungen Rettern schlagen fehl. Doch Marias Glanz strahlt auch aus dem Kerker heraus: Sie kann auf eine treue Anhängerschaft zählen und weiß Frankreich an ihrer Seite. […]

Mit: Julia Windischbauer, Franziska Machens, Enno Trebs, Alexander Khuon, Jörg Pose, Caner Sunar u.a.

Samstag, 13. Februar um 20 Uhr (live)
Im Anschluss an den Stream am findet ein Live-Nachgespräch mit Regisseurin Anne Lenk, den Schauspieler:innen Julia Windischbauer, Franziska Machens, Paul Grill und Alex Khuon und Dramaturg David Heiligers.

zum Stream

Berliner Ensemble: Coriolan (1966/1978)

Bertolt Brechts "Coriolan" in einer Aufzeichnung von 1978

 

Der General Coriolanus wird in Brechts Shakespeare-Bearbeitung zum Prototyp des Spezialisten, der vor dem Volk auftrumpft, weil er sich für unersetzlich hält. "Coriolan" ist eine Parabel über Macht und Populismus und wird so zum Gegenstück zum "Galileo Galilei": "Unglücklich das Land, das Helden nötig hat."

 

William Shakespeare in einer Bearbeitung von Bertolt Brecht

Regie: Manfred Wekwerth | Joachim Tenschert

Musik: Paul Dessau

Mit: Ekkehard Schall, Felicitas Ritsch, Annemone Haase, Angelika Waller, Hans-Peter Reinecke, Dieter Knaup, Fritz Barthold, Siegfried Weiß, Wolfgang Holz, Herbert Sievers, Willi Schwabe, Stefan Lisewski u.a.

 

Stream on Demand: 12. Februar ab 18:00 Uhr bis 18. Februar 2021
zum kostenlosen Stream

Prime Time Theater: Keine Zeit für Piccolo

Folge 127 von „Gutes Wedding, Schlechtes Wedding“

 

Sein Name ist Bottom. James Worthingbottom. Im Auftrag Ihrer Majestät und mit der Lizenz zum Karo-Tragen jagt James gemeinsam mit seiner Partnerin Katja eine flüchtige Zuckerbomben- Terroristin quer durch Berlin. James ist ihr stets dicht auf den Fersen. Wären da nur nicht so viele Ablenkungen: schöne Frauen, alte Liebschaften und natürlich schnelle Autos. Und Tee!

 

Johanna Magdalena Schmidt

Regie: Julian Mau

Mit: Johanna M. Schmidt, Julia Franzke, Ryan Wichert, Noémi Dabrowski, Oliver Tautorat

 

zum kostenlosen Stream

 

Das Prime Time Theater ist außerdem seit Kurzem ins Podcast-Geschäft eingestiegen: 
Alle Infos zu "Einmal Talk mit Alles" finden Sie hier.

Schaubühne: Streitraum "Corona und der Backlash für Frauen"

Carolin Emcke im Gespräch mit Christina Clemm (Rechtsanwältin) und Teresa Bücker (Journalistin und Autorin)

 

Die Corona-Pandemie mit den wiederholten Lockdown-Phasen verlangte von allen einen Rückzug ins Häusliche. Die sonst übliche Mobilität, das Reisen oder nur das Rausgehen zur Arbeit wurde mindestens unterbrochen und vielfach ins Homeoffice verlagert. Wann immer Kitas oder Schulen geschlossen wurden, kam für Eltern oder Alleinerziehende noch die Kinderbetreuung zuhause hinzu. Was für Auswirkungen hatten diese Beschränkungen auf die Frauen? Welche Retraditionalisierungsdynamiken waren zu beobachten? Wie ungleich waren die psychischen oder sozialen Belastungen für Frauen?

 

14. Februar 2021 | 12:00 - 14:00 Uhr

zum kostenlosen Stream

Arte: Carmen, Violetta, Mimi, romantisch und fatal

Drei Heldinnen, die erst die Literatur und später die Musik des 19. Jahrhunderts revolutionierten und die Oper in die Zeit der Moderne katapultierten: Carmen, Violetta und Mimi gehören heute zu den bekanntesten Rollen des Opernrepertoires. Von Paris bis Tokio, von Berlin bis New York – das tragische Schicksal der jungen Frauen berührt die Zuschauer. Wer waren die realen Vorbilder?

 

Jetzt in der Mediathek und im Live-TV: 14.02.2021 | 16.10 Uhr

Deutsches Sinfonie-Orchester Berlin

Die Mediathek des DSO mit interessanten Filmen, Konzerten und Interview.

 

Verwendung von Cookies

Zur Bereitstellung des Internetangebots verwenden wir Cookies.

Bitte legen Sie fest, welche Cookies Sie zulassen möchten.

Diese Cookies sind für das Ausführen der spezifischen Funktionen der Webseite notwendig und können nicht abgewählt werden. Diese Cookies dienen nicht zum Tracking.

Funktionale Cookies dienen dazu, Ihnen externe Inhalte anzuzeigen.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen wie unsere Webseite genutzt wird. Dadurch können wir unsere Leistung für Sie verbessern. Zudem werden externe Anwendungen (z.B. Google Maps) mit Ihrem Standort zur einfachen Navigation beliefert.

  • Bitte anklicken!