0

Wer Streamt was? Kultur in Zeiten von Corona. | KW4

In Zeiten von Corona ist die Kreativität in der Berliner Kulturszene gefragt. Die Theater- und Opernbühnen sind geschlossen, die Konzertsäle leer und an diesem Zustand wird sich bedauerlicher Weise allzu schnell auch nichts ändern. Daher verbleiben Kunst und Kultur wie so vieles andere bis auf weiteres im Digitalen. Auf Abstand von zuhause abrufbar bieten die Institutionen unterschiedliche Streaming- und Online-Formate an.

 

Unsere Streamings Tipps für die kommenden Tage:

Hans Otto Theater: der Vorname

Ein Abend im engsten Freundes- und Familienkreis. Pierre und Elisabeth, glücklich verheiratet, haben ihre langjährigen Jugendfreunde eingeladen: Claude, Elisabeths Bruder Vincent und dessen Lebensgefährtin Anna. Worüber wird geplaudert unter gutsituierten Bildungsbürgern – einem Literaturprofessor, einem Orchestermusiker und einem Immobilienmakler – und was steuern die Frauen bei? Elisabeth, die Lehrerin ist, definiert sich als Köchin und Haushälterin, und Anna, die zu spät kommt, ist vor allem eines: schwanger. Die Stimmung heizt sich auf, als Vincent den Vornamen seines noch ungeborenen Sohnes bekannt gibt: Adolphe. Die Debatte um die Frage, ob man sein Kind nach Hitler benennen darf, ist nur der Anfang einer Reihe unliebsamer Wahrheiten, die schrittweise ans Licht kommen.

 

Matthieu Delaporte und Alexandre de La Patellière

Regie: Moritz Peters

 

Online Premiere: 30. Januar 2021 | 19:30 - 00:00 Uhr
zum Stream

Deutsche Oper: Der Zwerg

Die Premiere von Zemlinskys „Der Zwerg“ mit David Butt Philip in der Titelpartie und Mick Morris Mehnert als sein darstellerisches Alter Ego löste im März 2019 bei Presse und Publikum große Begeisterung aus. Die Aufnahme der viel gerühmten Inszenierung von Tobias Kratzer und unter musikalischer Leitung von GMD Donald Runnicles wurde in der Kategorie „Best Opera Recording" für den GRAMMY nominiert. 

 

Alexander von Zemlinsky, Libretto von Georg C. Klaren nach dem Märchen "The Birthday of the Infanta" von Oscar Wilde.

 

Stream on Demand: 28. Januar 2021 | 15.00 Uhr - 31. Januar 2021 | 15.00 Uhr 
zum Stream

BKA: Chaos Royal - Impro im Netz

Livestream aus dem BKA Theater Hauptstadtstudio

 

Alles, was auf die Bühne kommt, bestimmt das Publikum: Gedichte, Lieder, kurze Szenen oder ganze Dramen? Mehr etwas fürs Herz oder für den Verstand? Oder doch lieber etwas für die Lachmuskeln?

 

Mit Ihren Kommentaren und Ideen im Live-Chat entsteht ein wild-charmanter Theaterabend, der so niemals wieder über die Bildschirme flimmern wird – denn alles ist improvisiert.

 

Moderation: Josefine Heidt, Musik: Uwe Matschke

Es spielen: Konstanze Kromer und Tobias Wollschläger

 

Livestream: 1. Februar 2021 | 21 Uhr

zum Stream

Konzerthaus: Iván Fischers Geburtstagskonzert

Das Konzerthausorchester Berlin hat am 20. Januar den 70. Geburtstag von Ehrendirigent Iván Fischer mit einem Konzertstream gefeiert. Von 2012 bis 2018 war der Ungar dessen Chefdirigent, durch seine aktuelle Position ist er ihm weiterhin eng verbunden.

 

Aus Iván Fischers Oeuvre hat das Konzerthausorchester Berlin „Eine deutsch-jiddische Kantate“ gewählt. Interpretiert wird das Werk unter seiner Leitung von einer kleinen Streicherbesetzung, Sopranistin und Artist in Residence Anna Prohaska sowie Solo-Trompeter Peter Dörpinghaus. […] 

 

zum Stream

Joana Mallwitz mit dem Konzerthausorchester Berlin

Freuen Sie sich auf das Hauptstadtdebüt der jungen Dirigentin Joana Mallwitz am Pult des Konzerthausorchesters Berlin. Auf dem Programm steht Franz Schuberts letzte, seine „Große“ Sinfonie C-Dur D 944, die bereits so sehr den Geist der Romantik atmet.

 

Schon mit 27 Jahren war Joana Mallwitz Generalmusikdirektorin in Erfurt, seit zwei Jahren hat die gebürtige Hildesheimerin diese Position in Nürnberg inne. Die Zeitschrift „Opernwelt“ wählte sie 2019 zur „Dirigentin des Jahres“. Bei den diesjährigen Salzburger Festspielen gelang ihr ein umjubeltes Debüt mit Mozarts „Cosí fan tutte“.

 

zum Stream

Schaubude: 3 kleine Schweinchen

Die drei kleinen Schweinchen interessieren sich nur fürs Fressen, Spielen und Krach machen. Bis die Eltern sie aus dem Haus werfen. Von da an muss der Nachwuchs seine eigenen Wege gehen: Die Geschwister bauen Häuser aus Stroh, aus Holz und aus Stein – und haben dabei nicht an den Wolf gedacht.

 

Puppentheater nach einem englischen Märchen.

 

Stream on Demand: 1. - 7. Februar 2021 | 10 Uhr

zum Stream

Verwendung von Cookies

Zur Bereitstellung des Internetangebots verwenden wir Cookies.

Bitte legen Sie fest, welche Cookies Sie zulassen möchten.

Diese Cookies sind für das Ausführen der spezifischen Funktionen der Webseite notwendig und können nicht abgewählt werden. Diese Cookies dienen nicht zum Tracking.

Funktionale Cookies dienen dazu, Ihnen externe Inhalte anzuzeigen.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen wie unsere Webseite genutzt wird. Dadurch können wir unsere Leistung für Sie verbessern. Zudem werden externe Anwendungen (z.B. Google Maps) mit Ihrem Standort zur einfachen Navigation beliefert.

  • Bitte anklicken!