0

Radar Ost - Internationaler Auftakt der Autorentheatertage

Women of Troy (Trojanische Frauen)

Deutsches Theater - Kammerspiele

 © Nia Gvatua
bis 3. Jun 2018
Deutsches Theater - Kammerspiele
Schumannstr. 13 a
10117 Berlin

Data Tavadze und Davit Gabunia

 

in georgischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln

Gastspiel Royal District Theatre, Tiflis - Georgien

Internationaler Auftakt der Autorentheatertage

 

Die Tragödie der Troerinnen des Euripides dient hier als Folie für die Geschichten georgischer Frauen von den 1990er Jahren bis heute. Ihre Kriegserfahrungen in post-sowjetischer Zeit sind der Kern des Stückes. Den Unerhörten, den Verstummten gibt es eine Stimme. Es umschreibt den Teufelskreis der Gewalt gegen Frauen, der seit Jahrhunderten unverändert fortbesteht. Fünf junge Schauspielerinnen nehmen mit auf eine Expedition durch die uns weithin unbekannte Welt eines Krieges am Rande Europas – sehr persönlich und hochpolitisch zugleich.

Data Tavadze ist 1989 in Georgien geboren. Der Regisseur steht als Schauspieler auch gelegentlich selbst auf der Bühne. Seit 2008 leitet er das Royal Distric Theatre in Tiflis und ist Mitbegründer mehrerer Theaterfestivals. Beim europäischen Festival für junge Regie „Fast Forward“ in Braunschweig wurde er für seine Inszenierung „Women of Troye“ mit dem Preis der internationalen Jury ausgezeichnet. Zusammen mit Davit Gabunia inszeniert er erstmals in Deutschland, ihr Stück „Tiger und Löwe“ wird im Mai 2018 am Staatstheater Karlsruhe uraufgeführt.

Besetzung
Regie Data Tavadze
Dramaturgie Davit Gabunia
Data Tavadze
Musik Nika Pasuri

Last Minute Tickets