0

Musikfest Berlin

Orchester der Lucerne Festival Academy

Philharmonie

 © Constanze Siedenburg
18. Sep 2018
Philharmonie
Herbert-v.-Karajan-Str. 1
10785 Berlin

Karlheinz Stockhausen - „Inori“, Anbetungen für zwei Tänzermimen und großes Orchester

 

Ein Ritual entfesselte die musikalische Moderne: Igor Strawinskys „Sacre du printemps“. Ein Ritual brachte sie zur spirituellen Besinnung: Karlheinz Stockhausens „Inori“. Wie in einem tiefinnigen Gebet kommt alles aus einer Formel und strebt alles auf eine Formel hin. Ihr Geheimnis und der Zugang zu ihr liegt in der Musik. Die Gebetsgesten, die zwei Tänzerinnen ausführen, stellte der Komponist aus der Praxis verschiedener Religionen zusammen und ordnete sie als eine chromatische Skala an. So sind sie Teil der musikalischen Partitur und ihr nicht äußerlich hinzugefügt. Klang und Gebärde, hörbare und sichtbare Geste kommen aus einer Quelle und vollziehen einen gemeinsamen Prozess.

Besetzung
Leitung Peter Eötvös
Klangregie. Paul Jeukendrup

Last Minute Tickets