0

Kunst

Hans Otto Theater Potsdam

bis 31. Okt 2017
Hans Otto Theater Potsdam
Schiffbauergasse 11
14467 Potsdam

Yasmina Reza // Deutsch von Eugen Helmlé

 

Es ist ein Kunstwerk von sublimer Schönheit, dieses Bild ganz in Weiß, dessen monochrome Reinheit sich in gewissen Lichtstimmungen zugleich bricht und erneuert. Ein faszinierendes Zeugnis frühpostmoderner Intellektualität auf einssechzig mal einszwanzig. Es hat seinen Preis, aber den ist es wert. Diese Tafel bedeutet einen Schatz für Serge; er war bereit, sich dafür bis auf weiteres zu ruinieren. Für seinen Freund Marc allerdings bedeutet sie »einen Scheiß«. Denn so, wie dieses Stück Kunst für den einen seinen inneren Einklang mit der Epoche verkörpert, ist es für den anderen das widerwärtige Zeugnis unheilvoller Wertezersetzung, ja es beweist die Korrosion des Charakters - des Charakters seines besten Freundes. Es ist eine Tragödie: Wie ein Poltergeist bricht dieses Bild in eine fünfzehnjährige Männerfreundschaft ein. Seine Aura verwandelt zwei treue Kumpel in Widersacher, ja in ein „Wahnsinnspaar“, wie Yvan, der dritte im Bunde, fassungslos konstatiert. Das Bild kehrt das Böse heraus - jede Demütigung, jede Verletzung, jeden faulen Kompromiß, die sich in diese Freundschaft fürs Leben eingekerbt haben, auch jeden egoistischen Seitenwechsel in einer Zeit, die laufend zu Bekenntnissen zwingt. Es muß gelingen, diesen Dämon auszutreiben, oder es droht das Schlimmste: Der endgültige Kollaps von allem, was noch heilig ist ...

Mit ihrem preisgekrönten Bestseller-Stück „Kunst“ avancierte Yasmina Reza zu einer vielgespielten Gegenwartsautorin. Gekonnt spürt sie im Geplauder das Machtspiel, im Privaten das Politische auf - und treibt was wehtut ohne Gnade komödiantisch auf die Spitze.

Besetzung
Regie Tobias Wellemeyer
Bühne Alexander Wolf
Kostüme Ines Burisch
Dramaturgie Christopher Hanf
Mit Jon-Kaare Koppe
Bernd Geiling
Philipp Mauritz

Last Minute Tickets