0

Klassenbuch

Deutsches Theater - Kammerspiele

 © Arno Declair
bis 24. Jun 2018
Deutsches Theater - Kammerspiele
Schumannstr. 13 a
10117 Berlin

nach dem Roman von John von Düffel

 

Eine Inszenierung des Jungen DT

 

Ein schräger Haufen tritt auf: Da ist die bulimische Streberin, die sich in ausschweifenden E-Mails beim Schulcaterer über das schnupfenartige Hühnerfrikassee beschwert, der Nerd, der in langen Textnachrichten mit sich selbst kommuniziert, oder das Mädchen, das mit ihrem kleinen Bruder tote Tiere aufsammelt, tauft und bestattet: neun Jugendliche auf der Kippe zwischen Gegenwart und Zukunft, Kind- und Erwachsensein, Isolation und Gemeinschaft, analoger und digitaler Welt, Aufbruch und Absturz.

 

Erik, Stanko, Emily, Bea, Lenny, Annika, Nina, Li und Henk teilen Klassenraum und Deutschlehrerin, sonst aber scheinbar nicht viel. Gefangen in ihrer eigenen Welt, leben sie aneinander vorbei und doch sind ihre Geschichten ineinander geschnitten. Raffiniert verdichtet sich dieses Kaleidoskop jugendlicher Selbstbilder zu einem gemeinsamen Schicksal, als die Lehrerin, Frau Höppner, plötzlich verschwindet.

 

Was ist gültig? Meine Realität oder deine? Die analoge oder die digitale? Virtuos und vielstimmig vernetzt John von Düffel die Perspektiven und zeichnet das Bild einer Jugend auf Identitätssuche in der verwirrenden Welt unbegrenzter Wirklichkeiten.

Besetzung
Regie Kristo Šagor
Bühne Anne Ehrlich
Kostüme Christl Wein
Musik Sebastian Katzer
Video Sebastian Purfürst
Dramaturgie Anne Tippelhoffer
Trailer
© Deutsches Theater Berlin

Last Minute Tickets