0

Imaginäre Stadtführung durch Schöneberg

Hans Wurst Nachfahren

bis 16. Sep 2017
Hans Wurst Nachfahren
Gleditschstr. 5
10781 Berlin

Mila Morgenstern (Musik) und Ecki Hoffmann (Vokal) nehmen ihr Publikum mit auf eine Zeitreise in die erste Hälfte des vergangenen Jahrhunderts.

 

Hier befanden sich Schauplätze und Akteure, die wesentlich zum Mythos der „Goldenen Zwanziger Jahre“ beitrugen. Hier schlug das Herz der Boheme. Hier lebten Autoren deren Bücher Weltruhm erlangten, während sich am Horizont bereits dunkle Schatten eines neuen Zeitgeistes ankündigten.

Sie führen die Erinnerung ins Sinnliche. Neben der musikalisch konterkarierten

Göbbels-Rede zur Bücherverbrennung, wird auch ein zum Leben erweckter Monolog von Erich Mühsam, dem Dichter der humorvollen Verzweiflung, in Szene gesetzt. Wer hier in die Zeit hinabsteigt, kommt mit Texten wieder herauf. Und in diesen Texten, verwoben in imposante anggebilde, lebt es sich wie heute, nur irgendwie anders.

 

Die Stadt zeigt sich dem Betrachter bei dieser Imaginären Stadtführung in Form von projizierten Lichtbildern. Vor diesem Hintergrund entwickelt sich eine spannungsreiche und gehaltvolle Zeitreise, komponiert aus Schriftstellerbiografien, Prosa, Lyrik, Musik, Geschichte und Politik.

 

Besetzung
Mila Morgenstern (Musik) und Ecki Hoffmann (Vokal)

Last Minute Tickets