0

Il barbiere di Siviglia (Der Barbier)

Staatsoper im Schiller Theater

 © Monika Rittershaus
bis 18. Mai 2018
Staatsoper im Schiller Theater
Bismarckstr. 110
10625 Berlin

Gioacchino Rossini

 

Melodramma buffo in zwei Akten von Cesare Sterbini nach der gleichnamigen Komödie von Pierre-Augustin de Beaumarchais

 

Die wohl bekannteste Rossini-Oper in der Inszenierung von Ruth Berghaus aus dem Jahr 1968 erlebte bereits ihre 350. Aufführung. Dennoch hat sie seit ihrer Premiere nichts an jugendlicher Frische und vitaler Fröhlichkeit eingebüßt. Sie erinnert in ihrer theatralen Direktheit, unterstützt von dem bestechend einfachen Bühnenentwurf des jungen Achim Freyer, an den Ursprung der Opera buffa in der italienischen Stegreifkomödie. Auf der Grundlage des Schauspiels von Beaumarchais schuf Rossini 1816 sein Buffowerk, dessen Lebendigkeit, Situationskomik und raffinierter musikalischer Witz es zu einem Hauptwerk der komischen Oper werden ließ. Die Figur des Figaro entwickelte sich, gemeinsam mit ihrem Vorläufer bei Mozart, zum Synonym eines ganzen Berufsstandes.

Besetzung
Inszenierung Ruth Berghaus
1968
Musikalische Leitung Daniel Cohen
Bühnenbild | Kostüme Achim Freyer
Staatskapelle Berlin
Staatsopernchor

Last Minute Tickets