0

Faust

Deutsche Oper Berlin

 © Matthias Baus
bis 6. Jul 2018
Deutsche Oper Berlin
Bismarckstr. 35
10627 Berlin

Charles Gounod

 

Ein junges Mädchen steht im Zentrum: Marguerite. Sie wird verführt, glaubt an die große Liebe und zerbricht daran. Gleich mehrere Männer umkreisen sie und mit ihnen unterschiedliche Sehnsüchte und Projektionen: Faust träumt von Jugend und Leidenschaft, Méphistophélès beobachtet sie mit kaltem Voyeurismus. Marguerites Bruder Valentin betrachtet seine Schwester als Statussymbol und Eigentum. Und der große Verlierer ist Siebel, dessen aufrichtige Gefühle im Nichts verhallen.

 

Aus Goethes philosophischem Menschheitsdrama „Faust“ extrahiert Charles Gounod die Einzelschicksale und verknüpft sie zu farbenprächtigen, geradezu cineastischen Einstellungen über die Liebe: über Hoffnungen und Selbstzweifel, Liebesrausch und Hingabe, Enttäuschung und Ehrverlust bis zum Wahnsinn. Gounods „Faust“ ist in diesem Sinne großes Opern- und Gefühlskino. Hits wie Marguerites Juwelenarie, Méphistophélès' „Rondo vom Goldenen Kalb“ oder Chornummern wie der „Faustwalzer“ lassen Gounods „Faust“darüber hinaus neben „Carmen“ und „Hoffmanns Erzählungen“zu einer der beliebtesten französischen Opern des 19. Jahrhunderts werden.

Besetzung
Inszenierung | Bühne Philipp Stölzl
2015
Co-Regie Mara Kurotschka
Mitarbeit Bühne Heike Vollmer
Kostüme Ursula Kudrna
Licht Ulrich Niepel
Chöre William Spaulding
Dramaturgie Anne Oppermann
Dorothea Hartmann
Chor der Deutschen Oper Berlin
Orchester der Deutschen Oper Berlin
Trailer
© Deutsche Oper Berlin

Last Minute Tickets