0

Ewig dein Mozart

Renaissance-Th., Bruckner-Foyer

7. Sep 2017
Renaissance-Th., Bruckner-Foyer
Hardenbergstr. 6
10623 Berlin

Ein kaleidoskopisches Schauspiel-Solo aus Briefen, Fundstücken und musikalischen Zitaten

 

„Ich kann nicht poetisch schreiben, ich kann durchs Deuten und durch Pantomime meine Gesinnungen und Gedanken nicht ausdrücken; ich kann es aber durch Töne, ich bin ein Musikus“, schrieb Wolfgang Amadeus einmal an seinen Vater Leopold. Und doch glaubt man, in seinen Briefen dem Menschen Mozart zuweilen recht nah zu kommen, denn er drückte durchaus seine Gefühle und Ansichten sehr deutlich aus. Da sind einerseits die berühmten Briefe an das „Bäsle“, welche durch ihre kindlich-albernen Ausgelassenheiten, aber auch obszönen Anzüglichkeiten, so manchen Mozart-Biografen des letzten Jahrhunderts erschaudern ließen, bis hin zu jenen Briefen, in welchen uns ein tiefempfindender und todtrauriger Amadé anrührt.

Besetzung
Von und mit Cora Chilcott

Last Minute Tickets