0

Europa verteidigen

Reithalle Potsdam

bis 30. Okt 2018
Reithalle Potsdam
Schiffbauergasse
14467 Potsdam

Konstantin Küspert

 

Koproduktion mit der Filmuniversität Babelsberg „Konrad Wolf“

 

Der griechischen Sage nach ist der Name unseres Heimatkontinents aus der Entführung einer gelangweilten phönizischen Prinzessin entstanden, die einem falschen Stier auf den Leim ging und von ihm in ein fremdes Land verschleppt wurde. Europa gilt als Hort des Friedens und von Idealen wie Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit. Es ist Wirtschaftsraum und Wertebündnis. Aber es ist auch die Heimat von Völkern, die sich über Tausende Jahre hinweg kriegerisch hervorgetan haben: Von der Antike über die Wikingerzeit und die Kreuzzüge bis ins 20. Jahrhundert hinein zieht sich eine blutige Spur von Europa in die Fremde. Und von dort kommen nun immer mehr Menschen, um an Frieden und Wohlstand teilhaben zu können. Wer darf

rein und wer muss draußen bleiben? Europa greift zu immer härteren Maßnahmen, um die Grenzen vor dem Ansturm der ungebetenen Gäste zu schützen. Was ist aus seinen einstigen Idealen geworden? Und wie weit sind wir bereit zu gehen, um Europa zu verteidigen?

„Europa verteidigen“ ist eine rasante Collage aus historischem und dokumentarischem Material, mythologischer Geschichtsschreibung und reiner Fiktion.

Mit ironischem Blick öffnet der junge Gegenwartsdramatiker Konstantin Küspert spielerisch einen Gedankenraum, der Europa als Gemeinschaft auf den Prüfstand

stellt und die Frage nach der Verantwortlichkeit des Einzelnen stellt.

Besetzung
Regie Angelika Zacek
Bühne | Kostüm Heike Mondschein

Last Minute Tickets