0

Elektra

Deutsche Oper Berlin

 © Barbara Aumueller
bis 30. Okt 2017
Deutsche Oper Berlin
Bismarckstr. 35
10627 Berlin

Richard Strauss

 

„Elektra“ ist eines der Schlüsselwerke des Musiktheaters im 20. Jahrhundert. Bei der Uraufführung 1909 noch als Skandal und Schock musikalischer Grenzüberschreitung empfungen, zählt

Straussens Vertonung von Hofmannsthals psychoanalytisch geprägter Interpetation der antiken Atriden-Tragödie des Sophokles heute immer noch zu den erregendsten Erlebnissen des Musiktheaters.

 

In einer von Grund auf kranken Zeit der verdrängten Schuld kann eine nicht vergessen: Elektra. Bis zur Besessenheit ist sie beherrscht vom Gedanken an Rache für ihren Vater, Königin Agamemnon, der bei der Heimkehr aus dem Trojanischen Krieg von Elektras Mutter Klytämnestra und deren Geliebten Aegisth erschlagen wurde. Gemeinsam mit ihrer Schwester sehnt Elektra den Tag herbei, an dem ihr Bruder Orest sie befreien und Rache nehmen wird.

 

 

Besetzung
Inszenierung Kirsten Harms
2007
Musikalische Leitung Donald Runnicles
Bühne | Kostüme Bernd Damovsky
Chöre Jeremy Bines
Choreographie Silvana Schröder

Last Minute Tickets