0

Die spanische Fliege

Staatstheater Cottbus

 © Marlies Kross
bis 25. Feb 2018
Staatstheater Cottbus
Lausitzer Str. 33
03046 Cottbus

Franz Arnold und Ernst Bach

 

Im Hause des Senffabrikanten Ludwig Klinke ist das Idyll aus Moral und Anstand in Gefahr. Seine Frau Emma vertritt als Präsidentin des „Bundes für Mutterschutz“ strenge sittliche Ansprüche und deckt die heimliche Beziehung ihrer Tochter Paula mit dem ehrgeizigen Rechtsanwalt Fritz Gerlach auf. Für Klinke kommt er als Schwiegersohn nicht in Frage, macht er ihm doch in einem Rechtsstreit Ärger, und für Emma schon gar nicht, denn sie hat für Paula bereits einen Heiratskandidaten organisiert, dessen Antrittsbesuch bevorsteht. Aber Klinke fürchtet auch, dass Emma sein eigenes wohl gehütetes Geheimnis erfährt: Vor 25 Jahren hatte er eine Affäre mit einer Varietétänzerin, genannt die „spanische Fliege“, und zahlt seitdem Unterhalt für einen ihm unbekannten Sohn. Im Bemühen, die Akten dieser pikanten Angelegenheit in Sicherheit zu bringen, gelangen sie unvermutet in Fritz Gerlachs Hände, der sie im Kampf um seine geliebte Paula nutzt.

 

Als der schüchterne Heinrich Meisel aus Chemnitz auftaucht, entstehen zahlreiche Verwechslungen. Heinrich verliebt sich in Wally, Paulas Cousine, glaubt aber, Klinkes Tochter vor sich zu haben. Fritz gibt dem verklemmten Heinrich Verhaltenstipps, so dass dieser Klinke mit „Freu dich Papa, nun bin ich da!“ begrüßt. Klinke meint, den Sohn der „spanischen Fliege“ vor sich zu haben, und weitere Männer aus dem Familienkreis entpuppen sich als mögliche Väter. Schließlich erscheint auch noch die „spanische Fliege“ höchstselbst und die ehrenwerten Herren geben alles daran, ihr Gesicht zu wahren.

 

Der Komiker Franz Arnold (1878-1960) und der Schauspieler, Regisseur und Autor Ernst Bach (1876-1929) lernten sich 1909 in Berlin kennen, wo ihre fruchtbare Zusammenarbeit begann. Gemeinsam verfassten sie zahlreiche Schwänke. „Die spanische Fliege“ wurde 1913 uraufgeführt und war der erste große Erfolg dieses Autorenteams.

Besetzung
Inszenierung Mario Holetzeck
2016
Bühne Gundula Martin
Kostüme Susanne Suhr
Dramaturgie Bettina Jantzen
Mit Amadeus Gollner
Susann Thiede
Lucie Thiede
Matthias Manz
Lisa Schützenberger
Gunnar Golkowski
Henning Strübbe
Michael Becker
Oliver Seidel
Boris Schwiebert
Johannes Kienast
Michael von Bennigsen

Last Minute Tickets