0

Die Kabale der Scheinheiligen. Das Leben

Volksbühne

Foto  © Thomas Aurin
bis 28. Jun 2017
Volksbühne
Rosa-Luxemburg-Platz
10178 Berlin

nach Michail Bulgakow

 

des Herrn de Molière

 

Molière spielt vor seinem Gönner und Kritiker Ludwig IV., wie er als Molière vor Ludwig XIV. spielt. Das „Stegreifspiel von Versailles“. Aufgeführt 1663. Eine Iterationsperformance von Realität über das Verhältnis von Künstler, Staat und Zensur. Unter russischen Bedingungen zitiert Michail Bulgakow die Biographie des französischen Theatermanns. Er schreibt das Stück „Die Kabale der Scheinheiligen“. Zensiert 1931, erstmals in Moskau aufgeführt 1936. Molière ist Bulgakow, Ludwig XIV. ist Stalin. Und heute? Frank Castorf holt den Text mit seiner doppelten historischen und politischen Referenz in die Gegenwart des Alles-ist-erlaubt der liberalen Gesellschaft. Wer ist nun wer?

Besetzung
Regie Frank Castorf
Bühne Aleksandar Denic
Kostüme Adriana Braga
Licht Lothar Baumgarte
Musik Sir Henry
Kamera Andreas Deinert
Kathrin Krottenthaler
Mathias Klütz
Videoschnitt Jens Crull
Ton Klaus Dobbrick
Tobias Gringel
Tonangel Dario Brinkmann
William Minke
Dramaturgie Sebastian Kaiser
Mit Jeanne Balibar
Jean-Damien Barbin
Frank Büttner
Jean Chaize
Brigitte Cuvelier
Georg Friedrich
Patrick Güldenberg
Hanna Hilsdorf
Rocco Mylord
Sophie Rois
Lars Rudolph
Alexander Scheer
Sir Henry
Joachim Tomaschewsky und Daniel Zillmann

Last Minute Tickets