0

Das Spiel ist aus

Deutsches Theater Spiel ist aus

 © Arno Declair
bis 1. Nov 2017
Deutsches Theater Spiel ist aus
Schumannstr. 13 a
10117 Berlin

Jean-Paul Sartre

 

André Charlier vergiftet seine Ehefrau Eve. Zur gleichen Zeit wird der Widerstandskämpfer Pierre Dumaine auf der Straße erschossen. Im Leben einander nie begegnet, treffen sich Eve und Pierre im Reich der Toten und verlieben sich. Um diese Liebe zu verwirklichen und in der Realität zu überprüfen dürfen sie für 24 Stunden zurück ins Leben - nach Ablauf dieser Frist müssen sie sich uneingeschränkt vertrauen. Pierre und Eve verlieren das Spiel und sterben zum zweiten Mal, diesmal endgültig.

 

„Das Spiel ist aus“ wurde von Jean-Paul Sartre als Drehbuch verfasst und 1947 verfilmt. Die aufgestellte Spielregel ermöglicht einen genauen Blick auf die Verfasstheit unserer Gesellschaft heute, sowie auf unsere Vergangenheit, denn in der Totenwelt tummeln sich Gestalten, die Auskunft geben können über das, was war. Was sehen die Toten, was wir nicht sehen können? Welchen Einfluss haben wir auf die Realität, die uns umgibt? Wer sind überhaupt die Toten und wer die Lebenden?

 

„Das Spiel ist aus“ stellt Fragen nach einer eigentlichen, ursprünglichen Existenzform des Menschen, nach Selbstbestimmung und Entfremdung und nach der Möglichkeit von Freiheit und Liebe in Zeiten fortschreitender Digitalisierung.

 

 

 

Besetzung
Regie Jette Steckel
Bühne Florian Lösche
Kostüme Pauline Hüners
Musik The Notwist
Dramaturgie Anika Steinhoff
Mit Judith Hofmann
Ole Lagerpusch
Alexander Khuon
Barbara Heynen
Natali Seelig
Elias Arens
Anne Wels
Till-Jan Meinen
Margitta Azadian
Mohammed Azadian
Martin Heise
Felix Hübner
Till-Jan Meinen
Karolina Nägele
Valentin Olbrich
Nina Philipp
Ray Reimann
Dieter Zühlke
Ilka Zühlke

Last Minute Tickets