0

Das Pariser Leben des Monsieur Satie

Konzerthaus - Kleiner Saal

Bodecker Neander © Franck Löschner
bis 15. Jan 2022
Konzerthaus - Kleiner Saal
Gendarmenmarkt
10117 Berlin

Mit ihrem subtilen und humorvollen Spiel präsentieren die beiden Mimen Alexander Neander und Wolfram von Bodecker eine bunte Vielfalt überraschender Einfälle, die uns das außergewöhnliche und nicht weniger skurrile Leben des Monsieur Satie nahebringen.

Tobias Morgenstern instrumentiert hierzu die Musik des Komponisten für Akkordeon, Klavier und kleines Ensemble gleichermaßen und schafft damit die Möglichkeit, Saties Werke noch einmal neu zu entdecken. So orientiert sich die Darstellung am Bild des Komponisten und dem Eindruck seiner Werke: Mal träumerisch-mysteriös, mal gewitzt und heiter. Sogar der begeisterte Kinogänger Satie kommt vor – und spielt gleichzeitig die Hauptrolle in einem eigens gedrehten Kurzfilm, der diese wunderschöne Hommage an den Komponisten von Montmartre abrundet.

Besetzung
Idee | Konzept Gabriele Nellessen
Regie Lionel Ménard
Bühnenbild Vanessa Vérillon
Mit Alexander Neander und Wolfram von Bodecker (Pantomime)
Tobias Morgenstern (Musik)

Last Minute Tickets

Verwendung von Cookies

Zur Bereitstellung des Internetangebots verwenden wir Cookies.

Bitte legen Sie fest, welche Cookies Sie zulassen möchten.

Diese Cookies sind für das Ausführen der spezifischen Funktionen der Webseite notwendig und können nicht abgewählt werden. Diese Cookies dienen nicht zum Tracking.

Funktionale Cookies dienen dazu, Ihnen externe Inhalte anzuzeigen.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen wie unsere Webseite genutzt wird. Dadurch können wir unsere Leistung für Sie verbessern. Zudem werden externe Anwendungen (z.B. Google Maps) mit Ihrem Standort zur einfachen Navigation beliefert.

  • Bitte anklicken!