0

Berliner Alltag 1937

Märkisches Museum

 © Stadtmuseum Berlin Oliver Ziebe
7. Jan 2018
Märkisches Museum
Am Köllnischen Park 5
10179 Berlin

Foto: Motorrad NSU OSL 251, NSU Motorenwerke, 1937 (Privatsammlung)

 

Die Führung durch die Sonderausstellung „Berlin 1937“ befasst sich eingehend mit dem Alltag jenes Jahres. 1937 hatte die nationalsozialistische Diktatur den Alltag in Deutschland nachhaltig durchdrungen. Das Jahr zuvor war geprägt vom deutschen Einmarsch ins entmilitarisierte Rheinland und von den Olympischen Spielen. Schon bald folgten der „Anschluss“ Österreichs, die Sudetenkrise und das Novemberpogrom. Doch 1937 herrschte eine Phase trügerischer Ruhe – auch in Berlin.

Vielschichtige Originalobjekte zeigen die scheinbare Normalität unter dem NS-Regime und gewähren aus ganz unterschiedlichen Perspektiven tiefe Einblicke in damalige Lebenswirklichkeiten.

Last Minute Tickets