0

Ausstellung: Kuss.Von Rodin bis B. Dylan

Bröhan-Museum Berlin

Foto  © VG Bild-Kunst
5. Aug 2017
Bröhan-Museum Berlin
Schloßstraße 1 a
14059 Berlin

Nur mit Voranmeldung!

Im Preis enthalten: Eintritt und Führung

Treffpunkt: Foyer

 

Die Kunst um 1900, die durch Jugendstil, Symbolismus und Décadence geprägt war, beschäftigte sich geradezu obsessiv mit dem Kuss. Nach dem Ersten Weltkrieg blieb die Faszination der Kunst für den Kuss lebendig und erreichte in Expressionismus und Art Deco einen neuen Höhepunkt. Vor dem Hintergrund künstlerischer und gesellschaftlicher Diskurse, etwa über Feminismus, Psychoanalyse, Sexualität und Körper, erlangte das Kuss-Motiv im Laufe des 20. Jahrhunderts neue, bisweilen auch politische Bedeutungen. Die Ausstellung setzt mit der Kunst und Gestaltung um 1900 ein und verfolgt das Thema bis in die Gegenwart. Die Schau spürt der komplexen Bedeutung des Kusses nach und zeigt ein facettenreiches Kuss-Panorama in verschiedenen Gattungen: Neben Malerei, Grafik, Skulptur und Angewandter Kunst sind auch Beispiele aus Fotografie und Film vertreten. Als Landesmuseum für Jugendstil, Art Deco und Funktionalismus ist das Bröhan-Museum prädestiniert, sich diesem Thema zu widmen.

 

Besetzung
Führung durch Dr. Anna Grosskopf
Kuratorin der Ausstellung

Last Minute Tickets