0

Auerhaus

Deutsches Theater - Kammerspiele

 © Arno Declair
bis 27. Okt 2017
Deutsches Theater - Kammerspiele
Schumannstr. 13 a
10117 Berlin

nach dem Roman von Bov Bjerg

 

In einer Fassung von Nora Schlocker und Birgit Lengers

 

Um seinen Freund Frieder nach einem Selbstmordversuch aus der Klinik zu holen, zieht Höppner mit ihm in das leerstehende Haus von Frieders Großvater. Frieder soll in der Obhut von Gleichaltrigen die Freude an der Welt zurückge winnen. Aus einer kontrollierten Lebenssituation wird die unbeschwerte Freiheit. Aus einer Hilfeleistung unter Klassenkameraden wird eine tiefe Freundschaft. Aus einer kleinen WG wird das legendäre Auerhaus, dem sich neben Frieder und Höppner auch Vera, Pauline, Harry und Cäcilia anschließen. Verbunden in einem gemeinsamen Versprechen steuern die Sechs auf das Abitur und eine ungewisse Zeit danach zu, bewältigen die Tücken des Alltags, setzen ihn immer wieder außer Kraft, und erfahren die Zeit ihres Lebens. Doch selbst das Auerhaus währt nicht für ewig …

 

Bov Bjerg erzählt in „Auerhaus“ rückblickend von dem Moment zwischen Kindsein und Erwachsenwerden, von dem Augenblick, in dem einem die Welt zu Füßen liegt und das Leben an die Tür klopft. Dies ist nicht nur die Geschichte einer Jugend, sondern eine Parabel über Freundschaft, Liebe, Träume, Ideale, Gegenwart und Tod. Oder wie es im Auerhaus-Sprech heißen würde: „Birth, school, bummbumm, work, death.“

Besetzung
Regie Nora Schlocker
Bühne Jessica Rockstroh
Kostüme Caroline Rössle Harper
Dramaturgie Birgit Lengers
Mit Marcel Kohler
Christoph Franken
Maike Knirsch
Elena Schmidt
Lisa Hrdina
Božidar Kocevski

Last Minute Tickets