0

Aktuelle Ausstellung

 © Herbert Schulze
© Herbert Schulze

Udo und die Mauer: Fotografien von Herbert Schulze

Im Oktober 1989 besuchte Udo Lindenberg Ost-Berlin. Nicht zum ersten Mal – in den 1970ern hatte er sein berühmtes Mädchen in Ost-Berlin getroffen, 1983 im Palast der Republik gesungen, aber die Stadt hinter der Mauer kannte er eigentlich nur von nächtlichen Streifzügen. „Wie sieht da eigentlich der Alltag aus?“ Der Ost-Berliner Fotograf Herbert Schulze hatte das Glück, Udo Lindenberg im September 1989 bei den Aufnahmen zu seiner LP „Bunte Republik Deutschland“ in Hamburg zu fotografieren, danach zeigte er ihm Ost-Berlin. Die Mauer wackelte schon, stand aber noch. Gemeinsam schlenderten sie durch den Prenzlauer Berg, das Nikolaiviertel bis zum Brandenburger Tor mit seiner gespenstischen Leere und den bedrohlichen Absperrungen. Lindenberg fand den Anblick krass, orakelte prophetisch: „Das muss doch endlich weg, dieses Monstrum!“

 

Ausstellung vom 18.09.2018 bis 10.01.2019

 

Der Eintritt ist frei.

 

Öffnungszeiten:

Mo-Fr: 10-18 Uhr

Sa: 10-14 Uhr